Was dir niemand über Trauer sagt

 

Es gibt Dinge über Trauer, die dir niemand sagt.
Die du nur dann wirklich nachempfinden kannst, wenn du es selbst erlebst.

 

Dieses Gefühl, das sich tief in dir einnistet und dich in dem Moment, in dem du von deinem Verlust erfährst, für immer verändern wird.

 

Alles, was du in diesem Moment, an diesem Tag erleben wirst, welches Lied du im Radio hörst, wen du sprichst. Sogar der Geruch. All das wird sich tief in dir einbrennen. Es gibt Tage, da rieche ich das Krankenhaus. Die Sterilität dessen, dieser ungewohnte, kalte Geruch und es schaudert mich.

 

All das, was du an diesem Tag erlebst, sogar die Menschen, denen du begegnest und die du vielleicht noch nie vorher gesehen hast oder jemals wieder sehen wirst. Die Ärzte, das Krankenhauspersonal, die Anzeigenbearbeiter, der Bestatter. All das wird für dich für immer an diesen Tag gebunden sein.

 

Das Datum wird dich immer daran binden. Jahrelang. Du wirst diesen Tag mit Trauer befinden. Einem Gefühl, das du vorher noch nie so gespürt hast und das für immer einen Platz in deinem Herzen innehaben wird.
Alles, was du an diesem Tag erlebst, wird ein Teil der Erinnerung an den Menschen, den du verloren hast. An diesem einen einzigen Tag.

 

Wir können uns nicht aussuchen, wann uns diese Nachricht erreicht. Wir können nicht aussuchen, wo wir uns gerade befinden, was das mit uns macht, was zwangsläufig immer daran erinnern wird. Nicht das Lied, das vielleicht gerade im Radio läuft, nicht die Menschen mit denen wir zusammen sind, nicht die Jahreszeit, nicht die Uhrzeit oder das Datum. Es liegt nicht in unseren Händen. Und es sagt einem niemand wie sehr dich dieser eine Moment verändern wird und alles, was in diesem Moment um dich herum passiert für immer damit verbunden sein wird.

 

Und dennoch müssen wir der Trauer mutig ins Gesicht sehen. Sie annehmen. Auch wenn es Jahre dauert. Vielleicht auch für immer. Wir müssen mit unserem Leben weitermachen. Verletzt, verändert, gebrochen. Aber dennoch voller Hoffnung. Die Trauer annehmen und weitermachen. Mit dem Menschen im Herzen, der dir genommen wurde. Der genau und vor allem auch wegen der Trauer immer ein Teil von dir sein wird. Denn Trauer ist Liebe, die weint. Nichts anderes. Eure Nisla