Was ich meinem früheren Ich gerne sagen würde. Und was ich euch mitgeben möchte.

 

Je älter ich werde und ja, ich denke gerade das Gleiche wie du, wie kann sie nur älter sein, vorgestern war sie doch erst 21. Aber Falten und Cellulite und die paar Gramm zu viel sprechen ihr Übriges;-)

 

Wo waren wir. ;-) Je älter ich also werde, desto mehr denke ich darüber nach, was ich meinem früheren Ich erzählen würde. Welche Weisheiten würde ich mir selbst mit auf den Weg geben. Was würde ich vielleicht anders machen. Wo würde ich neu ansetzen. Worauf kommt es wirklich an. Was sind die wirklich wichtigen Dinge im Leben.

 

Ich kann nicht in die Vergangenheit zurückkehren, aber ich kann genau heute und auch zukünftig mir genau das zu Herzen nehmen, was ich meinem früheren Ich erzählen würde. Und ich teile sie mit euch – meine Gedanken. Und ich wünsche mir, dass ihr es weiter gebt. An andere, euren Freunden, euren Familien, euren Lieben. Säen wir ein bisschen Liebe und geben wir das Licht weiter. Das ist das, was Generationen trägt.

 

Meine Lebensgedanken, mein Seelenfutter für euch:

 

1.) Es kann anderen Menschen egal sein, wie du aussiehst und du solltest das auch nicht zu deinem Business machen. Geh auf die Party, auch wenn ein großer Pickel dein Gesicht ziert. Ärgere dich nicht über deine Frisur, die dir heute nicht gelungen ist. Zieh das verrückt-farbenfrohe Kleid an, wenn es dir gefällt. Dein Aussehen wird niemals das Wichtigste an dir sein. Es ist dein Herz, das zählt. Und die Menschen, auf die es ankommt, schauen genau dahin. In dein Herz.

 

 

 

2.) Lebe nicht in der Zukunft, sondern im Hier und Jetzt. Träume und Visionen sind wertvoll und wichtig. Aber schau‘ auf das, was heute ist. Du hast so viel mehr als viele andere Menschen auf dieser Welt. Du bist wichtig. Genau in diesem Augenblick.

 

 

 

3.) Dein Herz wird zerbrechen. Du wirst hinfallen und das Gefühl haben, dass du nie mehr aufstehen kannst. Du wirst gebrochen sein. Aber es wird heilen. Du wirst wieder auf die Beine kommen. Weiser, stärker und immer noch voller Liebe. Und du wirst jemanden finden, der genau diese Liebe entgegen bringen wird, die du verdienst.

 

4.) Du musst niemandem etwas beweisen. Du musst niemandem imponieren. Du bist du. Und das genügt!

 

 

 

5.) Bilde Freundschaften. Dabei geht es nicht um die Menge, sondern gute, stabile Freundschaften. Solche, die dich dein Leben lang begleiten und wirklich mit dir durch Dick und Dünn gehen. Wähle die Menschen, die dich wählen.

 

 

 

6.) Du wirst niemals alles perfekt machen können, auch wenn du es dir noch so wünschst. Du wirst Tests nicht bestehen. Du wirst vielleicht nicht zum Klassensprecher gewählt. Du wirst Menschen weh tun, die du liebst. Das alles ist unausweichlich. Versuch einfach dein Bestes.

 

 

 

7.) Vergleiche nicht zuviel. Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen. Geh deinen Weg und sei glücklich. Schau nicht zuviel nach rechts oder links.

 

 

 

8.) Du bist anders als die Norm? Was ist schon die Norm? Hör auf dich zu verstellen. Hör auf dich anzupassen. Sei derjenige, der den Unterschied macht. Entfache neue Ideen und begeistere andere davon.

 

 

 

9.) Glaube an das Gute im Menschen. Geh nicht nach Aussehen, Herkunft, anderer Verhaltensweise. Du wirst Freundschaften schließen mit Menschen, von denen du es zuvor nicht erwartet hast. Nehme sie mit offenen Armen auf.

 

 

 

10.) Halte durch. Auch in den Momenten, in denen es schwer fallen wird. Genau diese schwierigen Momente werden dich stärker machen. Sie werden dich formen. Es sind genau diese Momente, in denen das gesät wird, was dich wieder aufblühen lässt. Und du wirst schöner sein als je zuvor.

 

 

 

Seien wir da für Andere. Geben wir Anderen das Gefühl schön zu sein – innen wie außen. Machen wir das Beste aus uns. Und für Andere. Eure Nisla

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0