Artikel mit dem Tag "mamablog"



Lass los
Ein paar Zeilen übers Loslassen...
Die Würfel sind gefallen
Ihr Lieben, es hat sich entschieden. Bereits morgen werde ich meinen Klinikaufenthalt starten. Ich bekam letzte Woche sehr überraschend den Anruf, dass ein Platz frei geworden wäre und ob ich diesen annehmen möchte.
Zuhause
Zuhause Zuhause ist nicht dieser eine Ort. Zuhause sind die Personen, die dich zuhause fühlen lassen.
Es ist okay
Es ist okay. Ich weiß, wahrscheinlich fragst du dich, was mit dir nicht stimmt. Wahrscheinlich machst du dir Sorgen darüber, dass du einfach nichts richtig hinbekommst. Wahrscheinlich fragst du dich, warum es dir nicht gut geht, wo du doch alles hast. Ich weiß, du fühlst dich, als würdest du versagen.
Hoffnung
Lass es Hoffnung sein.
Du bist stark
Du bist stark. Glaub mir.
An die Mama, die das Gefühl hat langsam zu verschwinden
Dies geht an die Mama, die ihren sprühenden Funken verloren hat. An die, die sich jeden Morgen verzweifelt überwinden muss, aufzustehen. Diese Zeilen gehen an dich.
Ich kann lachen mit leuchtenden Augen. Ich kann auf Events sprechen und selbstsicher auftreten. Ich kann über Witze kichern und diese noch viel besser erzählen. Ich bin sozial, offen und gehe gerne auf Menschen zu. Ich schließe leicht neue Freundschaften. Ich kann reden. Schreiben. Mit Worten jonglieren. Man hält mich für mutig. Selbstbewusst.
Stell‘ dir vor, du bist 90 und schaust auf dein Leben zurück.
Zugegeben, manchmal da sitze auch hier und würde gerne eine Geschichte voller Liebe und Mut und Umarmungen und Küssen schreiben. Von der perfekten Familie, nie streitenden Kindern und dauernfitten Eltern. Kann ich aber nicht.

Mehr anzeigen