An keinem Ort lieber sein

Meine lieben Zwerge,

manchmal bin ich ein Idiot. Offen und frei herausgesprochen, ein Riesenidiot sogar. Manchmal frage ich mich, ob ihr wisst, wie sehr ich euch liebe. Wenn ich nachts in eure Zimmer laufe und euch beim Atmen beobachte. Wenn ich eure friedlichen Gesichter betrachte und mein Herz vor Liebe zerspringen könnte. Ich denke darüber nach, was ich gesagt und wie ich agiert habe. Auf manche Dinge auch reagiert habe. Ich mache Fehler, manchmal sogar viele an einem Tag. Und ich hoffe inständig, dass ihr mir verzeiht.

Und dass ihr dennoch wisst, wie sehr ich euch liebe.


Ihr seht mich in meinen besten Momenten und auch in meinen schlimmsten. Wir kuscheln und lachen bis uns die Bäuche weh tun. Ich schimpfe aber auch und bin nicht immer fair. Vor allem dann nicht, wenn ihr eigentlich gar nichts dafür könnt.
Ihr kennt mich in all meinen Facetten und all  meinen Farben. Ich bin eine einfache Mama mit vielen Fehlern, die sich auch entschuldigen kann und euch mehr liebt als alles andere auf dieser Welt. Ich habe keine Anleitung für all das hier bekommen und versuchen immer mein Bestes zu geben, auch wenn mir das nicht gelingt. Manchmal sage ich Dinge, die ich nicht so meine oder über die ich nicht nachdenke. Ich danke euch dafür, dass ihr mich so annehmt wie ich bin.

Ich bin stolz auf euch. So sehr. Auf das, was ihr könnt und wie ihr mit anderen Menschen umgeht. Darauf, dass ihr so viele Freunde habt und uns alle immer zum Lachen bringt. Ich bin stolz auf eure Erfolge und verdrücke des öfteren ein „stolz-sein-Tränchen“. Ich hoffe, dass ihr an meiner absoluten Unperfektheit erkennt, dass ihr genauso unperfekt sein dürft, ja sogar sollt. Dass ihr wisst, dass ich immer euer sicherer Hafen sein werde. Ihr seid genauso richtig wie ihr seid. Ihr seid mein Herz. Und ich möchte an keinem Ort lieber sein. Eure Mama.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0