Schnittlinger Loch bei Spalt -Familienwanderung mit Abenteuerfeeling

 

Heute darf ich euch mal wieder eine tolle Wanderung für Familien vorstellen, die ein bisschen abenteuerlicher ist und daher auch erst für Kinder ab sechs Jahren ca. geeignet. Ihr braucht auf jeden Fall festes Schuhwerk und es ist leider nicht kinderwagengeeignet.😉

Wir starten unsere Wanderung an der Kirche in Fünfbronn bei Spalt. Unterhalb der Kirche liegt ein wunderschöner Spielplatz, der sich super als Ausgangs-und auch Endpunkt für eine Tour mit Kindern eignet. Ihr folgt immer dem blauen Schild mit der Nummer 17 und der Richtung Brombachsee, so habt ihr am Ende eine wunderschöne Rundwanderung von etwa 6 km. Gegenüber des Spielplatzes habt ihr schon zu Beginn eine wunderschöne Aussicht über Hopfenfelder und weite Wiesen.

Der Weg ist eben, aber hat viele Steigungen inkludiert. Ein bisschen Fitness schadet also nicht. Ihr folgt den Schildern und geht dann durch das kleine malerische Örtchen Keilberg hindurch, überquert dann eine Straße und befindet euch im Wald. Ab da ist dann auch das Schnittlinger Loch ausgeschildert. Welches wirklich wunderschön ist, wenngleich es auch recht steil hinabgeht, was sich aber dank Treppenstufen gut bewerkstelligen lässt. Dennoch ist es ratsam, kleinere Kinder an die Hand zu nehmen. Beim Schnittlinger Loch handelt es sich um eine wildromantische Schlucht, in der sich auch tolle Sitzbänke befinden, die zu einem Picknick einladen. Das Wanderziel ist durch Unterwaschungen und Ausspülungen von Burgsandstein entstanden. Der im Schnittlinger Loch entspringende Hatzelbach mündet übrigens bei Spalt dann in die fränkische Rezat. Viele Felsen und kleine Höhlen machen dieses Naturdenkmal zu einem magischen Ort, das für die Kinder förmlich zum Klettern einlädt. Wir springen über kleine Felsen, balancieren auf Baumstämmen und lassen uns von der Magie förmlich verzaubern.

 

Nach einer kleinen Stärkung wandern wir weiter und kommen bald zur Schnittlinger Eiche, die über 450 Jahre alt ist. Ein Zaun schützt die Eiche vor zu nahen Besuchern. Es ist wirklich imposant wie der Baum hervorragt. Ein kleiner Spielplatz lädt auch hier wieder zum Verweilen ein. Nach einem weiteren Kilometer, erreichen wir dann nach ca. 3 Stunden mit vielen Kletterunterbrechungen und kleinen Picknicks schließlich unseren Ausgangspunkt. 


 

Unser Fazit: Wer ein wenig Abenteuer sucht und eine kleine Wanderung vorhat, ist hier gut beraten. Es ist wunderschön und gerade kletterfreudige Kinder kommen auf ihre Kosten.

 

Start-und Endpunkt: Pfarrkirche in Fünfbronn.

 

Schaut doch mal unsere weiteren Ausflugsziele an, ihr findet sie hier. Auf Facebook findet ihr mich unter Mama Nisla rockt & bloggt. Und auf Instagram hier. Viel Spaß beim Wandern ihr Lieben.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0