3D - Osterkarte


 

Wir haben ganz süße 3D-Osterkarten gebastelt. Die gehen einfacher als gedacht und meine Jungs waren fleißig beim Stanzen und Schneiden dabei. 😉

 

Ihr braucht: Tonkarton in verschiedenen Farben, weißes Papier, schwarzer Fineliner, Schere und Kleber und evtl. einen Schmetterling-Stanzer.

 

Faltet das weiße Papier vier Mal, so dass ihr eine Karte vor euch liegen habt. Nehmt Tonpapier in der Farbe eurer Wahl, wir haben gelb genommen und malt mit einem Glas sechs gleichgroße Kreise. Schneidet diese aus und faltet sie jeweils einmal in der Mitte übereinander. Klebt nun drei Kreise aufeinander und schneidet eine Kükennase aus Tonpapier aus. Befestigt diese auf dem dritten Kreis. Dann klebt ihr die drei übrig gebliebenen Kreise ebenfalls darauf. Nun dreht ihr die Kreise um und faltet sie in der Mitte auseinander. Jetzt macht ihr etwas Kleber darauf und dreht das Ganze wieder um. Klebt die Kreise genau an der Falzlinie eurer Karte entlang. So habt ihr schon das Grundgerüst. Aus grünem Tonpapier schneidet ihr Gras aus und aus Tonpapier eurer Wahl Hände und Füße. Alles ankleben. Mit schwarzem Fineliner malt ihr noch die Beine und ein Auge auf beiden Seiten der Nase. Mit dem Schmetterling-Stanzer könnt ihr dann noch Schmetterlinge ausstanzen und damit die Karte verschönern. Fertig. 😊 Ganz leicht, oder?

 

Folgt mir doch auf Facebook unter Mama Nisla rockt&bloggt. Dort gibt es immer alles ganz brandaktuell. Weitere schöne Bastelideen findet ihr hier. Alles Liebe euch.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0