Einer dieser Tage

 

Es ist wieder einer dieser Tage, an dem ich müde aufstehe und irgendwie keine Ahnung habe, wie ich diesen Tag stemmen soll. Diesen einen Tag von vielen.

 

Wir sind eine Familie mit unterschiedlichen Bedürfnissen und auch Meinungen. Manchmal, da geraten mein Mann und ich aneinander. Wir sind uns uneins. Jeder hat Dinge zu erledigen, muss seinen Pflichten erfüllen, ist gestresst und gehetzt.

 

Da gibt dann oft ein Wort das andere und man streitet. Geht es dir auch manchmal so?

 

Wir fühlen uns vom Anderen nicht ernst genommen und wollen eigentlich nur, dass alles irgendwie läuft.

 

Neulich war so ein Tag. Dabei wollen wir doch eigentlich gar nicht streiten.

 

Dabei bin ich doch froh und dankbar, ihn als Wegbegleiter zu haben. Meinen Mann. Der eben nicht meinen Weg geht, aber mich genau auf diesem, meinem Weg begleitet. Das gilt es eben immer wieder bewusst zu machen. Es geht nicht darum, dass ich allein meine Bedürfnisse durchsetze. Es ist das Geben und Nehmen. Das Kompromisse schließen. Das füreinander Dasein. Es geht nicht darum, dass ich Recht habe, dass ich gewinne.
Letztendlich geht es doch nur darum glücklich zu sein. Und dankbar. Und bereit bin zu geben und zu nehmen. Und zu lieben.

 

An einem dieser Tage. Und auch immer sonst.