Was ich meinen Kindern wuensche...

 

Als Eltern möchte man ja immer, dass es seinen Kindern gut geht, dass sie das schönste Leben haben und dass sie viel lernen und mitnehmen. Dass sie empathisch sind und auf andere Menschen zugehen. Dass sie anderen Menschen helfen und beistehen, wenn jemand Unterstützung braucht. Ich möchte aber auch, dass sie ein gewisses Selbstbewusstsein haben. Dass sie ihren Weg gehen können und wissen, dass wir da sind, wenn sie uns brauchen.

 

Was ich meinen Kindern wünsche…

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sie wissen, dass es okay ist anders zu sein. Denn wir sind doch alle irgendwie ein bisschen anders und das ist doch genau das, was uns zu etwas Besonderem macht.

 


Ich wünsche mir, dass sie für das einstehen, an das sie glauben, auch wenn das nicht jedermanns Meinung sein mag.

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sie wissen, dass es okay ist, wenn sie ängstlich und manchmal nicht so mutig sind, wie sie es sich vielleicht wünschen würden. Dass sie wissen, es geht uns allen so, wir alle haben diese Ängste. Und es ist okay dies auch zuzugeben.

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sie wissen, dass sie wunderbare Jungs sind, klug und einfühlsam.

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sie sich ihrer selbst sicher sind, dass sie sich über Bestätigung freuen können, aber diese Bestätigung nicht zwingend brauchen, um zu wissen, dass sie genauso richtig sind wie sie sind.

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sie sich nicht unterkriegen lassen, dass sie jeden Schritt ihres Weges gehen in der Gewissheit, dass wir ihnen den Rücken stärken.

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sie nach unserer Hand greifen, wenn sie hinfallen und dass sie genau wissen, dass wir da sind, um ihnen aufzuhelfen.

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sie wissen, dass wir immer hier sind. Immer, um sie zu unterstützen, zu begleiten und bedingungslos zu lieben.

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sie wissen, dass es im Leben nicht immer nur um Leistung geht. Sondern um Liebe, endlose Liebe der Menschen zueinander.

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sie ehrlich zu sich selbst sind und sich nicht von anderen verbiegen lassen, um diesen zu gefallen.

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sie sich selbst so akzeptieren wie sie sind. Und ich wünsche mir, dass sie andere genauso akzeptieren.

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sie zu Vorbildern werden und zu Menschen, die Liebe in sich tragen und diese weitergeben.

 

 

 

Ich wünsche mir, dass sie sich als Brüder gegenseitig tragen, wenn der Weg zu schwer und es manchmal zu hart ist.

 

 

 

Dieser Weg des Lebens ist nicht leicht. Sie werden immer wieder auf Situationen stoßen, die ihnen viel abverlangen werden. Aber ich wünsche mir, dass sie am Ende zurückblicken können und stolz sind. Stolz, auf das was sie erreicht haben, wie viel sie gelernt haben und wie weit sie gekommen sind. Ich wünsche mir, dass das Glück nur so in ihrem Herzen wohnt.

 

 

 

Drückt eure Zwerge ganz fest! Eure Nisla <3

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0